Die Heilig-Geist-Kathedrale in Accra veranstaltet eine 3-monatige Veranstaltung zur Vereinigung der spirituellen Gemeinschaft

Die Heilig-Geist-Kathedrale in Accra veranstaltet eine 3-monatige Veranstaltung zur Vereinigung der spirituellen Gemeinschaft

Am Mittwoch, den 5. Juni, begann in der Holy Spirit Cathedral in Accra eine besondere dreimonatige Heimkehr-Veranstaltung. Das Ziel ist es, den Mitgliedern zu helfen, zu ihren spirituellen Wurzeln zurückzukehren. Das Thema dieser Veranstaltung lautet „Zurückkehren, neu verbinden und neu erzählen“, inspiriert von Lukas 8:39.

Die dreimonatige Homecoming-Veranstaltung wird am 26. Juni beginnen. Die geplanten Aktivitäten zielen darauf ab, sowohl die physische Struktur der Kathedrale als auch das geistige Wohlbefinden ihrer Mitglieder zu verbessern.

Die Veranstaltung endet am Sonntag, den 15. September 2024. Die katholische Gemeinde, ob lokal oder international, ist eingeladen, sich an der Renovierung der 67 Jahre alten Kathedrale zu beteiligen.

Wiedervereinigung und Renovierung der Kathedrale

Der Administrator der Kathedrale, Pater Clement Wilson, erklärte bei der Eröffnung, dass die Veranstaltung eine offene Einladung an alle derzeitigen und ehemaligen Mitglieder ist, zu ihren geistigen Wurzeln zurückzukehren. Er betonte, dass dies eine Gelegenheit ist, alte Freunde wiederzutreffen, stärkere Beziehungen aufzubauen und neue Mitglieder willkommen zu heißen. Er wünscht sich, dass jeder die Wärme und Liebe erfährt, die die Kathedrale all ihren Besuchern entgegenbringt.

Pater Clement Wilson merkte an, dass die Veranstaltung eine besondere Gelegenheit für alle ist, sich wieder mit dem Glauben, den Freunden und den gemeinsamen Zielen zu verbinden. In der Hektik von heute kann es eine Herausforderung sein, in Kontakt zu bleiben. Die Aktivitäten umfassen Gottesdienste, Versammlungen und verschiedene Veranstaltungen, um die Bande zu stärken und sich gegenseitig und den Glauben neu zu verpflichten.

Eine Reihe von Aktivitäten ist geplant, um dieses besondere Ereignis zu feiern. Die Mitglieder können an Führungen teilnehmen, um mehr über die reiche Geschichte und die einzigartige Architektur der Kathedrale zu erfahren. Es wird auch Gesprächsveranstaltungen geben, um aktuelle Themen zu diskutieren und das Verständnis für die Kirche zu erweitern.

Die Feierlichkeiten enden am Sonntag, den 15. September, mit einem Erntedankgottesdienst. Dies wird ein Moment für alle sein, um zusammenzukommen und dankbar für all die Segnungen und Fortschritte zu sein.

Die Verwalter der Kathedrale haben ein Projekt zur Instandsetzung des Gebäudes gestartet, das seit seiner Eröffnung im Jahr 1957 in die Jahre gekommen ist. Die 2015 unter der Leitung des Erzbischofs begonnene Renovierung kostet jetzt 1,02 Mio. USD und liegt damit unter dem ursprünglich veranschlagten Betrag von 2,29 Mio. USD, da sich der Umfang des Projekts geändert hat.

Bisher wurden 2.752.476,99 GHS (454.854,18 USD) verwendet, wobei noch weitere 6.567.836,23 GHS (462.523,68 USD) benötigt werden, um das Projekt abzuschließen. Die Renovierung des Gemeindehauses kostete 520.614,00 GHS. Der Vorsitzende des Finanzausschusses, Gabriel Yeboah, ruft die Öffentlichkeit, Unternehmen und Privatpersonen dazu auf, sich an dem Renovierungsprojekt zu beteiligen.

Katholische Studenten bedroht, weil sie zu Hause in Süd-Tangerang den Rosenkranz gebetet haben

Katholische Studenten bedroht, weil sie zu Hause in Süd-Tangerang den Rosenkranz gebetet haben

Studenten der Pamulang Universität (UNPAM) in Süd-Tangerang wurden von bewaffneten muslimischen Männern bedroht, als sie sich im Haus einer katholischen Familie versammelten, um den Rosenkranz zu beten. Die Gruppe wurde gezwungen, ihre religiösen Aktivitäten einzustellen und sich zu zerstreuen, wie es ein lokaler Islamist namens Diding gefordert hatte. Zeugen berichteten, Diding habe sich abfällig über Christen geäußert, die ihre religiösen Rituale in Wohnhäusern und nicht in Kirchen abhielten.

„Wenn Sie beten, dann tun Sie das in Ihrer Kirche, denn wir Muslime sind es gewohnt, in unserer Moschee zu beten und nicht in einem Wohnhaus wie diesem“, soll er erklärt haben.

Ein politischer Aktivist, der als Herr A identifiziert wurde, erzählte von dem Vorfall. Ihm zufolge beteten etwa ein Dutzend Studenten den Rosenkranz im Haus eines örtlichen Katholiken.

Bewaffnete muslimische Männer mit Waffen drangen gewaltsam in das Haus ein. Die Angreifer schüchterten die Studenten ein, riefen ihnen Drohungen zu und befahlen ihnen, das Gebet einzustellen und das Haus sofort zu verlassen. Mehrere Studentinnen erlitten bei der Konfrontation leichte Verletzungen.

„Wir waren bis 3 Uhr morgens in der Kommandozentrale der Polizei, um zu fordern, dass die Täter für die feindselige Tat von letzter Nacht zur Rechenschaft gezogen werden“, erklärte Herr A.

Laut Chief Superintendent Alvino Cahyadi hat die Polizei eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet, nachdem Berichte und ein Video, das den Vorfall zeigt, in den sozialen Medien veröffentlicht worden waren.

Kein Einzelfall

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich 2014, als Julianus Felicianus, ein katholischer Einwohner, die Gemeinde in der Nähe von Yogyakarta in sein Haus einlud, um den Rosenkranz zu beten, ein Brauch, der von vielen Christen im Monat Mai praktiziert wird. Mehrere Muslime drangen in das Haus ein, störten die Gebetsstunde und bedrohten Felicianus.

Für zahlreiche indonesische Katholiken gilt der Mai als heiliger Monat, in dem sie der Mutter Jesu an Mariengrotten und Heiligtümern die Ehre erweisen. Der jüngste Vorfall hat zu Spannungen in der Gemeinde von Süd-Tangerang geführt und unterstreicht die Bedeutung von religiöser Toleranz und Einheit in Indonesien.

Vatikan verurteilt Leihmutterschaft, geschlechtsangleichende Operationen und Gendertheorie als Verletzung der Würde.

Vatikan verurteilt Leihmutterschaft, geschlechtsangleichende Operationen und Gendertheorie als Verletzung der Würde.

Die jüngste Veröffentlichung des Dokuments „Dignitas Infinita“ oder „Unendliche Würde“ durch den Vatikan hat eine heftige Diskussion über die Haltung des Vatikans zu mehreren kontroversen Themen ausgelöst. In diesem Dokument bekräftigt der Vatikan seine Ablehnung von Praktiken, die er als Bedrohung der Menschenwürde ansieht, darunter Leihmutterschaft, geschlechtsangleichende Operationen und Gendertheorie.

Diese Praktiken werden ebenso verurteilt wie Abtreibung und Euthanasie, die der Vatikan als schwerwiegende Verletzungen dessen einstuft, was er als grundlegende Aspekte der menschlichen Existenz betrachtet.

Während der Vatikan eine wunderbare Begründung dafür liefert, warum jeder Mensch, unabhängig von seiner Lebenssituation, respektiert, geehrt und geliebt werden muss, wendet er dieses Prinzip nicht auf geschlechtsspezifisch unterschiedliche Menschen an

Francis DeBernardo

„Dignitas Infinita“ unterstreicht die Überzeugung, dass diese Praktiken die von Gott geschaffene natürliche Ordnung verzerren, insbesondere was die einzigartige sexuelle Identität von Mann und Frau betrifft. Das Dokument argumentiert, dass die Veränderung oder Missachtung dieser natürlichen Unterscheidung der göttlichen Absicht zuwiderläuft und zum Verlust der dem Menschen innewohnenden Würde führt.

Ein zentraler Streitpunkt ist die Haltung des Vatikans zu geschlechtsangleichenden Operationen. Das Dokument äußert sich zwar besorgt über mögliche Bedrohungen der Würde des Einzelnen, insbesondere im Hinblick auf den Moment der Empfängnis und die Heiligkeit des Lebens, erkennt aber auch die Notwendigkeit medizinischer Versorgung bei genitalen Anomalien an. Dieser nuancierte Ansatz versucht, die Sorge um die Menschenwürde mit medizinischen Notwendigkeiten in Einklang zu bringen.

Die Zustimmung von Papst Franziskus zu „Dignitas Infinita“ spiegelt sein kontinuierliches Engagement für die Wahrung der Menschenwürde in verschiedenen Kontexten wider. Während seines gesamten Pontifikats hat er sich für den Respekt, die Ehre und die Liebe aller Menschen eingesetzt, unabhängig von ihren Umständen oder Eigenschaften.

Dass die katholische Kirche diese Grundsätze in „Dignitas Infinita“ bekräftigt, unterstreicht ihre unerschütterliche Haltung in Fragen der Menschenwürde. Die Veröffentlichung des Dokuments hat jedoch auch intensive Debatten und Kritik ausgelöst, sowohl innerhalb der katholischen Kirche als auch auf globaler Ebene, was die Komplexität und die unterschiedlichen Perspektiven zu diesen umstrittenen Themen verdeutlicht.

Während die Debatten weitergehen, bleiben die Position des Vatikans zur Menschenwürde und ihre Auswirkungen auf zeitgenössische ethische Debatten ein Brennpunkt der Diskussion und Prüfung. Die Überschneidung von religiöser Lehre, Menschenrechten und medizinischer Ethik wird in den kommenden Jahren wahrscheinlich eine ständige Quelle für Debatten und Untersuchungen sein.

Pope Francis

Pope Francis is the Pope and head of the Catholic Church, the bishop of Rome and sovereign of the Vatican City State. He is the first pope to be a member of the Society of Jesus , (wikipedia)

Gender transition

Gender transition is the process of changing one’s gender presentation or sex characteristics to accord with one’s internal sense of gender identity – the idea of what it means to be a man or a woman, (wikipedia)

Papst Franziskus hält die Ostervigil im Petersdom durch

Papst Franziskus hält die Ostervigil im Petersdom durch

Trotz anhaltender gesundheitlicher Probleme hat Papst Franziskus am Samstagabend eine mehr als zweistündige Ostervigil-Messe im Vatikan durchgestanden. Mit einer Stimme, die manchmal rau und mühsam klang, trug Franziskus alle von ihm vorbereiteten Texte vor, einschließlich einer längeren Predigt für den feierlichen Anlass. In früheren Fällen hat der Papst bei ähnlichen Gottesdiensten längere Lesungen an Assistenten delegiert.

Am Karfreitag hatte Franziskus unerwartet die nächtliche Via-Crucis-Prozession im Kolosseum von Rom ausgelassen und dies damit begründet, dass er seine Gesundheit vor anderen Veranstaltungen in der Karwoche schonen müsse. Seine Abwesenheit bei dieser Gelegenheit kam nach Wochen reduzierter öffentlicher Auftritte und abgesagter Engagements aufgrund von Erkältungen, Bronchitis oder Grippe, wie es heißt. Franziskus kämpft auch weiterhin mit Mobilitätsproblemen, die durch ein Knieleiden verursacht werden, und ist oft auf einen Rollstuhl oder Stock angewiesen.

Trotz dieser Herausforderungen zeigte sich der Papst bei der Fußwaschung am Gründonnerstag und dem Karfreitagsgottesdienst im Petersdom in besserer Form.

In der Osternacht, einem der bedeutendsten Momente der katholischen Liturgie, wird die Auferstehung Jesu Christi von den Toten gefeiert. Die Veranstaltung, an der nach Angaben des Vatikans etwa 6.000 Menschen teilnahmen, begann in fast völliger Dunkelheit, bevor die Lichter als Symbol für den Übergang von der Dunkelheit zum Licht angezündet wurden.

In seiner Predigt ermutigte Franziskus die Christen, ihren Glauben auch in schwierigen Zeiten aufrechtzuerhalten, und verwies auf Widrigkeiten wie Trauer, Angst und Hass. Er sprach auch gesellschaftliche Themen an, darunter Egoismus, Gleichgültigkeit und die Notwendigkeit des Friedens.

Lasst uns unsere Augen zu ihm erheben und ihn bitten, dass die Kraft seiner Auferstehung die schweren Steine, die unsere Seelen beschweren, wegrollen möge

Papst Franziskus

Am Ostersonntag stand Papst Franziskus der Messe auf dem Petersplatz vor. Vom zentralen Balkon des Petersdoms überbrachte er der Stadt und der Welt seinen Segen Urbi et Orbi und seine Botschaft. Diese Ereignisse bildeten den Abschluss der Osterfeierlichkeiten, die den wichtigsten Feiertag im christlichen Kalender markieren und an die Auferstehung Jesu Christi erinnern.

Pope Francis

Pope Francis is the Pope and head of the Catholic Church, the bishop of Rome and sovereign of the Vatican City State. He is the first pope to be a member of the Society of Jesus , (wikipedia)

Pope

The pope , also known as the supreme pontiff, Roman pontiff or sovereign pontiff, is the bishop of Rome , head of the worldwide Catholic Church, (wikipedia)

Finanzielle Unterstützung für den Glauben: Kredite im Katholizismus

Finanzielle Unterstützung für den Glauben: Kredite im Katholizismus

Der Glaube und die Gemeinschaft sind wichtige Säulen des Katholizismus. In diesem Blogbeitrag werden wir darüber sprechen, wie ein Kredit im Kontext des Katholizismus genutzt werden können, um Gemeinden zu unterstützen, Kirchen zu finanzieren und religiöse Bildung zu fördern.

Die Bedeutung von Finanzen im Glauben

Gemeinden sind oft auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um ihre Aktivitäten aufrechtzuerhalten. Dies kann den Bau und die Instandhaltung von Kirchen, die Finanzierung von religiöser Bildung und karitative Arbeit sowie die Unterstützung der Priester und Ordensleute umfassen.

Arten von Krediten im Katholizismus

Es gibt verschiedene Arten von Krediten, die im Rahmen des Katholizismus genutzt werden können:

1. Kirchenbaudarlehen: Diese Darlehen können verwendet werden, um neue Kirchen zu bauen oder bestehende Gebäude zu renovieren und zu erhalten. Sie sind entscheidend für den Erhalt von sakralen Stätten.

2. Bildungskredite: Katholische Schulen und Hochschulen können Bildungskredite nutzen, um die Ausbildung und Bildung der Gläubigen zu fördern und Bildungsprojekte zu finanzieren.

3. Gemeinschaftsdarlehen: Gemeinschaften und Kirchengemeinden können Kredite aufnehmen, um karitative Projekte und Programme zu unterstützen, die Bedürftigen helfen.

4. Finanzierung von Missionen: Katholische Missionen und humanitäre Arbeit im Ausland können von Krediten profitieren, um ihre Dienste auszubauen und die Bedürftigen weltweit zu unterstützen.

Verantwortungsbewusste Kreditnutzung:

Es ist wichtig zu betonen, dass die Verwendung von Krediten im Rahmen des Katholizismus mit Verantwortung und Transparenz erfolgen sollte. Die finanzielle Integrität und Ethik sind im Glauben von großer Bedeutung.

Finanzierung des Glaubens: Eine ethische Verpflichtung

Die Finanzierung von Glaubensgemeinschaften ist nicht nur eine praktische Notwendigkeit, sondern auch eine ethische Verpflichtung. Im Katholizismus wird oft betont, dass es eine moralische Pflicht ist, die Bedürfnisse der Gemeinde zu erfüllen und die Botschaft des Glaubens zu verbreiten. Kredite können dabei als ein Instrument dienen, um diese Pflicht zu erfüllen und die Glaubensarbeit voranzutreiben.

Herausforderungen und Chancen

Es ist wichtig anzuerkennen, dass die Nutzung von Krediten im religiösen Kontext auch Herausforderungen mit sich bringt. Die Verantwortlichen müssen sicherstellen, dass die aufgenommenen Kredite nachhaltig und tragbar sind. Dadurch werden zukünftige Generationen nicht belastet. Gleichzeitig bieten Kredite die Chance, in die Zukunft zu investieren und die Reichweite und Wirksamkeit der religiösen Arbeit zu erweitern.

Transparenz und Ethik

Transparenz und ethische Grundsätze sind von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Aufnahme von Krediten im Namen des Glaubens geht. Die Gemeinde sollte über die finanziellen Angelegenheiten informiert sein. Zudem muss sie sicherstellen, dass die Gelder für die vorgesehenen Zwecke verwendet werden. Dies fördert das Vertrauen und die Integrität in der Glaubensgemeinschaft.

Die Balance finden

Die Balance zwischen finanzieller Verantwortung und der Pflicht, den Glauben zu verbreiten, kann herausfordernd sein. Eine sorgfältige Planung und eine klare Vision für die Verwendung von Krediten sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die finanzielle Unterstützung im Einklang mit den Glaubenswerten steht.

Eine Brücke zwischen Glaube und Finanzen

Kredite können als eine Brücke zwischen Glaube und Finanzen dienen, um die Aktivitäten und Programme der katholischen Gemeinden zu stärken und zu erweitern. Eine verantwortungsvolle und ethische Verwendung von Krediten ermöglicht es, die Botschaft des Glaubens aufrechtzuerhalten und die Bedürfnisse der Gemeinde zu erfüllen. Wenn Glaube und Finanzen in Einklang gebracht werden, werden beeindruckende Dinge erreicht. Somit wird die spirituelle Reise der Gläubigen bereichert und die Gesellschaft inspiriert.

CBD Gras – Seriöse Onlineshop finden

CBD Gras – Seriöse Onlineshop finden

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Es ist eine der beliebtesten und begehrtesten Marihuanasorten der heutigen Welt. Es ist eine kraftvolle Pflanze, die von den Menschen schon seit Tausenden von Jahren genutzt wird. Der Grund, warum diese Sorte so beliebt ist, ist, dass sie kein THC (Tetrahydrocannabinol) enthält. Das ist sehr wichtig, denn es bedeutet, dass sie dich nicht high macht, wie andere Marihuanasorten es tun. Tatsächlich ist es sogar besser als viele verschreibungspflichtige Medikamente.

Wie funktioniert also CBD-Kraut? Was soll es bewirken? Wie hilft es bei der Schmerzlinderung? Das sind alles gute Fragen, und wir werden versuchen, sie im Folgenden zu beantworten.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass CBD-Gras nicht wirklich high macht. Das liegt daran, dass es kein THC enthält. Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine euphorische Wirkung hat. Es bedeutet nur, dass es nicht die Art von euphorisierender Wirkung hat, die man beim Rauchen oder Essen von Cannabis bekommt. Stattdessen wird es eine entzündungshemmende Wirkung haben, und dafür ist es ja auch gedacht.

THC ist nämlich als entzündungshemmend bekannt. Wenn du es also rauchst, wirst du dich besser fühlen, weil es deinen Körper daran hindert, übermäßig auf Entzündungen zu reagieren. Dadurch kann Ihr Körper schneller heilen und auch Ihre Schmerzen werden gelindert. Wenn Sie jedoch etwas suchen, das Ihnen eine intensivere Schmerzlinderung verschafft, dann sollten Sie sich nach etwas anderem umsehen.

Eine Sache, an die Sie denken müssen, ist, dass Sie CBD-Gras nicht als Ersatz für andere Medikamente verwenden sollten. Sie sollten es nie einnehmen, ohne vorher mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. Es gibt bestimmte Bedingungen, bei denen es nicht sicher ist, es zu verwenden. Wenn Sie zum Beispiel Leberprobleme haben oder an Epilepsie leiden, sollten Sie es auf keinen Fall verwenden. Wenn Sie sich entscheiden, es zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie es verantwortungsbewusst verwenden und nicht unter Alkoholeinfluss fahren.

So, da hast Du es. CBD-Kraut ist eine großartige Alternative für diejenigen, die ihre Schmerzen loswerden wollen, aber nicht high werden wollen. Wenn sie hochwertiges CBD Gras kaufen möchte empfehlen wir seriöse Onlineshops. Es ist eine natürliche Alternative zu vielen verschreibungspflichtigen Medikamenten und kann legal erworben werden.
Tags

Marihuana, Gras, Cannabis, CBD, Hanf, medizinisch, Medizin, Angst, Depression, PTSD, Stress, Panikattacken, Schmerzen, Entzündungen

Volleipulver wird durch Trocknen und Mahlen der Eier hergestellt

Volleipulver wird durch Trocknen und Mahlen der Eier hergestellt

Das Verfahren zur Herstellung dieses Pulvers ist sehr einfach. Zunächst werden die Eier in einen Mixer gegeben und dann zu einem feinen Pulver gemahlen. Das Pulver wird dann in einen Behälter gegeben und getrocknet. Nachdem es getrocknet ist, kann es zum Kochen verwendet werden. Das Pulver kann mit anderen Zutaten gemischt werden und als Verdickungsmittel oder als Backzutat verwendet werden. Volleipulver wird wegen seines hohen Proteingehalts häufig in der Küche verwendet.

Volleipulver kann beim Backen für Kekse, Kuchen, Muffins und Brot verwendet werden. Es wird auch als Verdickungsmittel in Soßen und Bratensoßen verwendet. Es wird auch als Zutat für Eiscreme, Soßen und Bratensoßen verwendet. Volleipulver kann in Suppen und Aufläufen verwendet werden. Es kann auch als Ersatz für Mehl bei der Herstellung von Nudeln verwendet werden.

Volleipulver ist eine gute Eiweißquelle, das zeigt dieser Volleipulver Test. Es ist reich an Nährstoffen und Vitaminen. Außerdem enthält es wenig Fett und Cholesterin. Es ist ein hervorragendes Lebensmittel, das in allen Rezepten verwendet werden kann, für die Mehl benötigt wird. Es kann auch beim Backen verwendet werden, um dem Gebäck die gewünschte Textur zu verleihen. Es kann in jeder Art von Küche verwendet werden, um dem Gericht eine cremige Konsistenz zu verleihen. Volleipulver ist in den meisten Supermärkten und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Es kann auch online bestellt werden.

Volleipulver hat einen sehr starken Geruch, wenn es zum ersten Mal hergestellt wird. Der Geruch verschwindet jedoch, wenn es getrocknet ist. Das Pulver kann lange gelagert werden. Es kann an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden. Es sollte nicht im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden. Volleipulver kann in Wasser aufgelöst werden, um eine Flüssigkeit zu erhalten, die beim Kochen verwendet werden kann.

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Eine Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine Gruppe von Lungenkrankheiten, zu denen chronische Bronchitis, Emphysem und Asthma gehören. Alle drei Krankheiten sind durch eine abnorme Reaktion auf inhalierte Reizstoffe oder Allergene gekennzeichnet.

Das häufigste Symptom der COPD ist Kurzatmigkeit. Kurzatmigkeit kann auch durch viele andere Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Lungenentzündung und Angstzustände verursacht werden.

Bei COPD kann sich die Lunge nicht vollständig ausdehnen. Dadurch wird die Menge an Luft, die Sie ein- und ausatmen können, eingeschränkt. Infolgedessen können Sie sich kurzatmig fühlen. Das Problem mit der Kurzatmigkeit soll mit dem Airphysio Atemgerät verbessert werden. Hier finden sie Erfahrungen dazu: Airphysio Erfahrungen.

Die chronische Bronchitis führt zu einer Entzündung der Bronchien. Die Bronchien sind kleine Kanäle, die Luft in die Lunge leiten. Diese Röhren befinden sich innerhalb der Luftröhre (Trachea).

Das Emphysem ist eine Erkrankung der Luftsäcke in der Lunge. Diese Luftsäcke werden Alveolen genannt. Alveolen sind winzige Säckchen, die sich beim Einatmen mit Luft füllen. Bei einem Emphysem werden diese Säckchen beschädigt, so dass sie sich nicht vollständig mit Luft füllen. Infolgedessen entweicht Luft aus den Alveolen. Dies führt dazu, dass die Lunge ihre Elastizität verliert und schrumpft.

Asthma ist eine Erkrankung, bei der sich die Bronchien entzünden und anschwellen. Dies erschwert den Luftstrom in und aus der Lunge. Menschen mit Asthma keuchen oder husten in der Regel während eines Asthmaanfalls.

Ursachen

Die Ursachen von COPD sind unbekannt. Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die das Risiko, an COPD zu erkranken, erhöhen. Dazu gehören Rauchen, Luftverschmutzung und eine familiäre Vorbelastung mit COPD.

Rauchen ist die Hauptursache für COPD. Rauchen führt dazu, dass sich die Auskleidung der Atemwege verdickt und verengt. Auch die Muskeln der Atemwege werden dadurch geschwächt. Infolgedessen verringert sich die Fähigkeit der Lungen, Sauerstoff aufzunehmen.

Luftverschmutzung ist eine weitere wichtige Ursache für COPD. Die Exposition gegenüber Luftverschmutzung erhöht das Risiko, an COPD zu erkranken, weil Schadstoffe die Lungenzellen schädigen. Zu den Schadstoffen gehören Rauch aus Bränden, Abgase aus Fabriken und Baustellenstaub.

Eine familiäre Vorbelastung mit COPD erhöht das Risiko, an COP zu erkranken. Wenn jemand in Ihrer Familie an COPD erkrankt ist, haben Sie ein höheres Risiko, selbst an COPD zu erkranken.

Risikofaktoren

Rauchen ist der größte Risikofaktor für COPD. Es wird geschätzt, dass es jedes Jahr über 1 Million COPD-Fälle weniger gäbe, wenn alle Raucher aufhören würden.

Auch die Exposition gegenüber Luftverschmutzung erhöht das Risiko, an COPD zu erkranken.

Weitere Risikofaktoren sind Alter, Geschlecht und Rasse. Afroamerikaner und Frauen haben ein höheres Risiko, an COPD zu erkranken, als weiße Männer oder Frauen.

Behandlung

Es gibt keine Heilung für COPD. Die Behandlung konzentriert sich jedoch auf die Linderung der Symptome und die Verbesserung der Lebensqualität. Die Behandlung umfasst Medikamente, Operationen und Atemtherapien.

Medikamente

Bronchodilatatoren helfen, die Atemwege zu öffnen. Sie entspannen die Muskeln in den Atemwegen und verbessern den Luftstrom. Beispiele für Bronchodilatatoren sind Albuterol, Ipratropiumbromid und Levalbuterol.

Anticholinergika sind Medikamente, die die Wirkung von Acetylcholin blockieren. Anticholinergika reduzieren die Aktivität der parasympathischen Nerven in der Lunge. Beispiele für Anticholinergika sind Tiotropiumbromid, Ipratropiumbromid und Glycopyrrolat.

Inhalative Kortikosteroide verringern die Entzündung in der Lunge. Zu diesen Medikamenten gehören Fluticasonpropionat, Budesonid und Mometasonfuroat.

Eine Operation zur Reduzierung des Lungenvolumens wird durchgeführt, um überschüssiges Gewebe aus der Lunge zu entfernen. Dadurch verkleinert sich die Lunge und kann sich besser ausdehnen.

Chirurgie

Bei der Lungenresektion wird ein Teil der Lunge entfernt. Dies wird häufig zur Behandlung eines Emphysems durchgeführt.

Bei der bilateralen Lungentransplantation werden beide Lungen durch gesunde Lungen ersetzt. Dies wird manchmal zur Behandlung von COPD im Endstadium eingesetzt.

Behandlungen für die Atmung

Die Sauerstofftherapie wird über eine Nasenkanüle, eine Maske oder ein Beatmungsgerät durchgeführt.

Ein Vernebler ist ein Gerät, das mit Hilfe eines Druckluftstrahls Medikamente direkt in die Lunge verabreicht. Ein Vernebler gibt Medikamente in Form eines Nebels ab. Vernebler werden zur Behandlung von Asthma und COPD eingesetzt.

Ein Trockenpulverinhalator ist ein kleines Gerät, das Medikamente in Form von feinen Partikeln abgibt. Diese Art von Inhalator wird zur Behandlung von Asthma eingesetzt.

Ein Vernebler mit Vibrationssieb ist ein ähnliches Gerät wie ein Vernebler, nur dass er keine flüssigen Medikamente benötigt. Diese Art von Vernebler wird zur Behandlung von COPD eingesetzt.

Sind Online Casino-Spiele oder andere Glücksspiele Sünde?

deutsche Casino und Glücksspiel

In der Bibel werden Casino Spiele, Wetten und Lotterien nicht ausdrücklich verurteilt. Die Bibel warnt uns jedoch, uns von der Liebe zum Geld fernzuhalten (1. Timotheus 6,10; Hebräer 13,5). Die Bibel ermutigt uns auch, uns von Versuchen fernzuhalten, „schnell reich zu werden“ (Sprüche 13,11; 23,5; Prediger 5,10). Spiele in Online Casinos sind eindeutig auf die Liebe zum Geld ausgerichtet und locken die Menschen mit dem Versprechen auf schnellen und einfachen Reichtum.

Unserem Verständnis nach, sollte das bloße Spielen zum Vergnügen ohne Geldgier als Motivation, kein Problem darstellen. Am besten sucht man hierfür gute Casinos mit deutscher Sprache und seriöser Lizenzierung.

Was ist das Problem am Glücksspiel?

Glücksspiel ist ein schwieriges Thema, denn wenn es in Maßen und nur gelegentlich betrieben wird, ist es eine Geldverschwendung, aber es ist nicht unbedingt schlecht. Menschen verschwenden Geld für alle möglichen Aktivitäten. Ein Glücksspiel ist nicht mehr oder weniger Geldverschwendung als ein Kinobesuch (in vielen Fällen), ein unnötig teures Essen oder der Kauf eines wertlosen Gegenstandes. Gleichzeitig ist die Tatsache, dass Geld für andere Dinge verschwendet wird, keine Rechtfertigung für Glücksspiele. Geld sollte nicht verschwendet werden. Überschüssiges Geld sollte für zukünftige Bedürfnisse gespart oder für die Arbeit des Herrn gespendet werden, nicht verspielt werden.

In der Bibel wird das Glücksspiel zwar nicht ausdrücklich erwähnt, aber es wird von „Glück“ oder „Zufall“ gesprochen. So wird beispielsweise im Buch Levitikus das Los geworfen, um zwischen dem Opferbock und dem Sündenbock zu wählen. Josua warf Lose, um die Zuteilung von Land an die verschiedenen Stämme zu bestimmen. Nehemia ließ Lose ziehen, um zu bestimmen, wer innerhalb der Stadtmauern Jerusalems wohnen sollte. Die Apostel warfen Lose, um den Ersatz für Judas zu bestimmen. In Sprüche 16:33 heißt es: „Das Los wird in den Schoß geworfen, aber jede Entscheidung kommt vom Herrn.“

Was würde die Bibel über Casinos und Lotterien sagen?

Kasinos nutzen alle möglichen Marketingstrategien, um Spieler dazu zu verleiten, so viel Geld wie möglich zu riskieren. Oft bieten sie billigen oder sogar kostenlosen Alkohol an, was zu Trunkenheit und damit zu einer verminderten Fähigkeit, weise Entscheidungen zu treffen, ermutigt. Alles in einem Kasino ist perfekt darauf ausgerichtet, große Geldsummen zu kassieren und im Gegenzug nichts zu geben, außer flüchtigen und leeren Vergnügungen. Lotterien versuchen, sich als Mittel zur Finanzierung von Bildung und/oder sozialen Programmen darzustellen. Studien zeigen jedoch, dass Lotterieteilnehmer in der Regel diejenigen sind, die es sich am wenigsten leisten können, Geld für Lotterielose auszugeben. Die Verlockung, schnell reich zu werden, ist für die Verzweifelten zu groß, um ihr zu widerstehen. Die Gewinnchancen sind verschwindend gering, so dass das Leben vieler Menschen ruiniert wird.

Können Casino-/Lotteriegewinne Gott gefallen?

Viele Menschen geben an, dass sie Lotto oder Glücksspiele spielen, um das Geld der Kirche oder einem anderen guten Zweck zukommen zu lassen. Das mag zwar ein gutes Motiv sein, aber in Wirklichkeit verwenden nur wenige die Glücksspielgewinne für gottgefällige Zwecke. Studien zeigen, dass die überwiegende Mehrheit der Lottogewinner einige Jahre nach dem Gewinn eines Jackpots in einer noch schlechteren finanziellen Lage ist als zuvor. Nur wenige, wenn überhaupt, geben das Geld wirklich für einen guten Zweck aus. Außerdem braucht Gott unser Geld nicht, um seine Mission in der Welt zu finanzieren. In Sprüche 13:11 heißt es: „Unehrliches Geld schwindet dahin, aber wer Geld nach und nach sammelt, lässt es wachsen.“ Gott ist souverän und wird für die Bedürfnisse der Kirche mit ehrlichen Mitteln sorgen. Würde Gott geehrt werden, wenn er gespendetes Drogengeld oder Geld, das bei einem Banküberfall gestohlen wurde, erhält? Nein, natürlich nicht. Ebenso wenig braucht oder will Gott Geld, das den Armen in der Versuchung des Reichtums „gestohlen“ wurde.

In 1. Timotheus 6,10 heißt es: „Denn die Liebe zum Geld ist eine Wurzel aller Arten von Übel. Manche sind aus Geldgier vom Glauben abgeirrt und haben sich viel Leid zugefügt“. In Hebräer 13,5 heißt es: „Haltet euer Leben frei von der Liebe zum Geld und seid zufrieden mit dem, was ihr habt; denn Gott hat gesagt: ‚Niemals werde ich euch verlassen, niemals werde ich euch aufgeben.'“ Matthäus 6,24 verkündet: „Niemand kann zwei Herren dienen. Entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird dem einen ergeben sein und den anderen verachten. Ihr könnt nicht gleichzeitig Gott und dem Geld dienen.“

Welche Rolle spielt die Jugend im Katholizismus?

Welche Rolle spielt die Jugend im Katholizismus?

Auf dem Campus der Fordham University befindet sich eine einzigartige Statue, die oft von den geschäftigen Studenten und Dozenten übersehen wird, die auf dem Weg zum Unterricht vorbeigehen. Die Statue zeigt Jesus im Alter von 18 Jahren, dem Durchschnittsalter eines ankommenden Studenten. Laut Aloysius Hogan, S.J., der das Projekt in den 1930er Jahren als Präsident des Kollegs vorstellte, war die Figur die erste künstlerische Darstellung Christi im Alter eines Studenten.

Das Leben Jesu Christi als junger Mensch, das nicht oft in der Kunst dargestellt wird, ist ein Leben, das Papst Franziskus uns einlädt, in seiner neu erschienenen Ermahnung „Christus Vivit“, seinem offiziellen Folgetext zur Synode über Jugendliche, den Glauben und die Berufungsentscheidung, die im vergangenen Oktober stattfand, zu betrachten. In diesem langen Brief an die Jugendlichen fordert der Papst sie auf, „den jungen Jesus zu betrachten, wie er in den Evangelien dargestellt ist, denn er war wirklich einer von euch und teilt viele der Eigenschaften eurer jungen Herzen“ (Nr. 31).

Welchen Unterschied könnte es machen, Christus als jungen Menschen zu betrachten?

Was könnte es anders machen, darüber nachzudenken, wie Christus in den jungen, getauften Gliedern seiner Gemeinde lebt?

Für Franziskus in „Christus Vivit“ scheint die Antwort zweifach zu sein. In erster Linie ist die Kirche aufgerufen, durch den Anblick Christi in jungen Erwachsenen anzuerkennen, dass junge Katholiken nicht nur die „Kirche von morgen“ sind, wie viele oft sagen werden, sondern die Kirche der Gegenwart. Mit Bezug auf seine Ansprache beim Weltjugendtag in Panama beschreibt Franziskus junge Menschen als das „Jetzt Gottes“ (Nr. 178). Dies ist auch in der Schlusserklärung der Synode angesprochen worden, die betont, dass „junge Katholiken nicht nur am Ende der pastoralen Tätigkeit stehen: Sie sind lebendige Glieder des einen kirchlichen Leibes, getaufte Menschen, in denen der Geist des Herrn lebt und wirkt. Sie helfen, das zu bereichern, was die Kirche ist und nicht nur das, was sie tut. Sie sind ihre Gegenwart und nicht nur ihre Zukunft“ (Nr. 54).

jesus Christus mit Kindern
Betrachten Sie Jesus Christus als jungen Menschen?

Zu erkennen, dass Christus in den jungen Gliedern seines Körpers lebendig ist, bekräftigt sowohl das Wirken als auch die Verantwortung der jungen Menschen in Kirche und Gesellschaft. In dem Brief bekräftigt Franziskus mehrmals das soziale Engagement junger Erwachsener, darunter auch die jüngsten „Nachrichtenberichte über die vielen jungen Menschen auf der ganzen Welt, die auf die Straße gegangen sind, um den Wunsch nach einer gerechteren und brüderlicheren Gesellschaft zu äußern“ (Nr. 174).

Für den Papst ist dies ein wichtiges Geschenk, das junge Menschen der Kirche und der Welt anbieten. „Christus Vivit“ fordert die Jugendlichen auf, dieses soziale Engagement weiter zu vertiefen und ihren Stimmen Gehör zu verschaffen, auch wenn die politischen und kirchlichen Führer sie vielleicht nicht hören wollen.

In einem der zugänglicheren Abschnitte fordert er junge Menschen auf, aktive Vertreter in ihrer Welt zu sein:

Liebe Jugendliche, nutzt das Beste aus diesen Jahren eurer Jugend. Beobachten Sie das Leben nicht von einem Balkon aus. Verwechsle das Glück nicht mit einem Sessel, oder lebe dein Leben hinter einem Bildschirm. Was auch immer Sie tun, werden Sie nicht zum traurigen Anblick eines verlassenen Fahrzeugs! Parken Sie keine Autos, sondern träumen Sie frei und treffen Sie gute Entscheidungen. Gehen Sie Risiken ein, auch wenn es bedeutet, Fehler zu machen. Gehen Sie nicht anästhesiert durchs Leben und nähern Sie sich der Welt nicht wie Touristen. Mach einen Aufstand! Werft die Ängste aus, die euch lähmen, damit ihr keine jungen Mumien werdet. Lebe! Gebt euch dem Besten des Lebens hin! Öffne die Tür des Käfigs, gehe raus und fliege! Bitte gehen Sie nicht in den Vorruhestand (Nr. 143).

Dies führt zu einer zweiten Implikation, Christus in jungen Menschen lebendig zu sehen. Jugend, Campus und Dienst für junge Erwachsene müssen durch einen missionarischen und partizipativen Schlüssel neu gedacht werden. Die Erkenntnis, dass Christus bereits in jungen Gliedern der Kirche aktiv ist, erfordert ein Umdenken im Jugenddienst und den Übergang zu partizipativeren Modellen, bei denen junge Menschen, wie vom Zweiten Vatikanischen Konzil gefordert, „die ersten Apostel der Jugend“ werden können (Apostolicam Actuositatem, Nr. 12). Für Franziskus bedeutet dies, sich von Modellen zu entfernen, bei denen junge Menschen passive Empfänger sind und ein Priester, Ordensleute oder Laienminister der einzige Agent ist. Anstelle von Top-down-Ansätzen fordert Franziskus ein Modell, das mehr auf Synodalität, kollektiver Unterscheidung und Begleitung basiert.

Die Kirche ist aufgerufen, anzuerkennen, dass junge Katholiken nicht nur die „Kirche von morgen“, sondern auch die Kirche der Gegenwart sind.

„Der Jugenddienst“, schreibt er, „muss synodal sein; er sollte eine „gemeinsame Reise“ beinhalten, die „die Charismen wertschätzt, die der Geist in Übereinstimmung mit der Berufung und Rolle jedes einzelnen Kirchenmitglieds durch einen Prozess der Mitverantwortung verleiht……“. Motiviert durch diesen Geist können wir uns zu einer partizipativen und mitverantwortlichen Kirche entwickeln, die in der Lage ist, ihren eigenen Reichtum zu würdigen und dankbar die Beiträge der Laien anzunehmen, darunter Jugendliche und Frauen, Personen des geweihten Lebens sowie Gruppen, Vereine und Bewegungen.

Leider bietet der Text wenig konkrete Vorschläge, wie eine solche Änderung erreicht werden kann. Es scheint, dass es Aufgabe der lokalen Kirchengemeinden und der Jugendlichen selbst sein wird, neue Modelle zu entwickeln. Dennoch bietet der Brief eine wichtige Tonänderung.

Wenn wir junge Menschen als getaufte Mitglieder der Gemeinschaft, der Kirche von heute, des Jetzt Gottes sehen, dann müssen wir Räume öffnen, in denen ihre Stimmen im Leben der Kirche gehört werden können.

Junge Katholiken vor Kerzen
Junge Katholiken sind die Zukunft von morgen.

Im gesamten „Christus Vivit“ besteht das Gefühl, dass diese Anerkennung eine starke Gegenkraft zum Klerikalismus und zu Machtmodellen sein kann, die junge Menschen entmachten. Für den Papst scheinen die Stimmen der jungen Kirche eine der Möglichkeiten zu sein, wie Christus und der Heilige Geist daran arbeiten, die Kirche in einer verwundeten Welt jung und lebendig zu halten. Das ist eine Botschaft, ich hoffe, dass wir alle, ob alt oder jung, hinterherkommen können.